was kann die Volksfräse VF-1 von Uncle Phil

Volksfräse VF-1 von Uncle Phil

Was kann die volksfräse VF–1 von Onkel Phil

DIY Bausatz Volksfräse VF-1 von Uncle Phil Bauen Sie Ihre eigene professionelle CNC-Fräsmaschine Fräsmaschinen sind teuer, schwer und so groß, dass sie nicht in den Keller eines Bastlers passen. Sie können es so lassen, wie es ist, oder Sie machen es wie Onkel Phil, ein YouTuber, der seine eigene professionelle CNC-Fräsmaschine entwickelt hat. Das ist nicht alles. Er erstellte sämtliche Baupläne und Konstruktionszeichnungen und stellte sie online zum Kopieren zur Verfügung. Wenn Sie sich fragen, was eine Fräsmaschine eigentlich ist, was Sie damit machen und warum diese CNC-Fräsmaschine Ihren Hobbykeller bereichert, lesen Sie weiter. 

Was genau ist eine Fräsmaschine? 

Die Fräsmaschine ist eine ziemlich „alte“ Erfindung. Im Jahr 1818 wurde die erste Maschine entwickelt, bei der ein rotierendes Werkzeug, ein Fräser, ein feststehendes Werkstück bearbeitete. Die ursprüngliche Fräsmaschine erforderte noch eine manuelle Bedienung. Und das schon seit geraumer Zeit. Der Siegeszug computergesteuerter Fräsmaschinen begann erst in den 1970er Jahren. Aus der Computersteuerung geht auch der heute so beliebte Name CNC-Fräsmaschinen (Computerized Numerical Control) hervor. 

Was genau ist eine CNC-Fräsmaschine? 

Was bei einer herkömmlichen Fräsmaschine ein Mensch tun muss, nämlich die Einstellung der einzelnen Achsen der Maschine, um die gewünschte Form des Werkstücks zu erzeugen, wird bei einer CNC-Fräsmaschine durch computergestützte Steuerung erledigt. Das werde ich. Die Recheneinheiten in diesen Maschinen berechnen und steuern jede Achse und kontrollieren kontinuierlich die Relativbewegung zwischen Werkstück und Werkzeug. Verwenden Sie ein Koordinatensystem, damit die Maschine immer weiß, wo sich das Werkzeug befindet. Das Koordinatensystem habe ich in der Schule gelernt.

Eine einfache CNC-Fräsmaschine verfügt über drei Achsen.

  • X-Achse: Längsachse der Fräsmaschine.
  • Y-Achse: Horizontale Achse
  • Z-Achse: Vertikale Achse

Durch die Kombination der Koordinatenpunkte aller drei Achsen kann das Fräswerkzeug zum programmierten Punkt fahren und dort die Operation bzw. Bearbeitung durchführen. Damit die Maschine das Ziel genau erreicht, verfügen die Achsen von CNC-Fräsmaschinen über eigene Regelkreise mit absoluten oder inkrementalen Messsystemen. Das System misst die Achsposition und meldet diese an die Steuerung. Die Steuerung vergleicht die Soll-Position mit der Ist-Position und nimmt entsprechende Korrekturen und Anpassungen vor.

Onkel Phil setzt es in die Praxis um.

Die CNC-Fräsmaschine ist eine sehr praktische Maschine. Wer sich ein wenig mit der Programmierung von G-Code (der „Sprache“ von CNC-Maschinen) auskennt und ein CAD-Programm beherrscht, kann fast alles aus Aluminium, Stahl, Edelstahl und sogar Holz herstellen. Selbstverständlich kann das Fräsen auch mit einer CNC-Fräse erfolgen. Sie können aber auch Löcher bohren, Gewinde schneiden und Nuten erzeugen. Praktische Helferprobleme: Helfer wiegen typischerweise mehrere Tonnen, sind von Industriequalität und können mehrere Jahreslöhne kosten, wenn sie nur in eine sehr große Hobbywerkstatt passen. Dass Hochleistungsfräsen auch im Hobbybereich möglich ist, hat Onkel Phil mit seiner selbstgebauten CNC-Fräsmaschine erfolgreich bewiesen. Klicken Sie hier, um Volksfräse zu besuchen und die Website von Uncle Phil zu besuchen, damit Sie diese Maschine zum ersten Mal kennenlernen können.

Er und sein Team aus „besonders qualifizierten Leuten“ haben Monate damit verbracht, eine DIY-CNC-Fräsmaschine zu entwickeln. Diese Maschine ist günstig in der Herstellung (weniger als 1000 Euro, wenn Sie es wünschen), völlig variabel in der Größe und verfügt über genügend Spindelleistung, um Aluminium zu schneiden. Oder Plastik. Oder Sie könnten Holz verwenden. Onkel Phil schaffte es auch, Stahl in Späne zu brechen.

Die Portalfräsmaschine

Onkel Phil konstruierte eine selbstgebaute CNC-Fräsmaschine als Portalfräsmaschine. Bei diesem Fräsmaschinentyp wird das Werkzeug auf einer Traverse zwischen zwei Maschinenständern geführt. Wenn man sich dieses Bauwerk anschaut, erkennt man sofort das Portal, das ihm seinen Namen gibt. Bei Portalfräsmaschinen wird das Werkstück entweder auf einem festen Tisch oder einem verstellbaren Maschinentisch aufgespannt. Bei der CNC-Fräsmaschine von Onkel Phil steht der Tisch mit dem darauf befindlichen Werkstück still und die Bewegung erfolgt über eine Achse. Warum hat sich Onkel Phil für diese Bauweise entschieden? Portalfräsmaschinen eignen sich ideal für die schnelle Bearbeitung größerer Flächen, wie zum Beispiel Aluminiumbleche und -platten. Portalfräsmaschinen haben noch einen weiteren Vorteil. Die starre Bauweise ermöglicht eine sehr hohe Positioniergenauigkeit. Während beim Fräsen häufig Vibrationen auftreten und schlechte Werkstückoberflächen zur Folge haben, ist dies bei Portalfräsmaschinen kein Problem.

Auf gute Führung kommt es an!

Damit eine Fräsmaschine Achsbewegungen zuverlässig ausführen kann, muss die Achse geführt werden. Generell haben Sie hier mehrere Möglichkeiten. 1. Flache Führung. Hierzu wird am Grundkörper ein Stahlband befestigt. Umlaufrollenschuhe (einfach bewegliche Kugellager genannt) laufen auf Stahlbändern und sind unter den beweglichen Achsteilen montiert. Besonders gefragt sind diese Führungssysteme, wenn schwere Werkstücke bewegt werden müssen. Sehr stabiles Führungssystem. Allerdings ist es eindeutig zu groß, um mit einer selbstgebauten Fräsmaschine verwendet zu werden. 2. Hydrostatische Führung. Heutzutage wird es ölig! Hydrostatische Führungen arbeiten mit einem flüssigen Schmiermittel, das durch einen Einlasskanal in eine Kammer zwischen den Lagerflächen gedrückt wird. Die Lagerflächen sind daher durch einen dünnen Schmierfilm getrennt. Diese Führung eliminiert die Reibung zwischen den Gleitflächen und den Gleitwiderstand beim Starten und Stoppen der Welle. Obwohl es sich um ein ausgeklügeltes System handelt, ist es für Enthusiasten weder notwendig noch erschwinglich. 3. Linearführung. Wenn es darum geht, Achsen schnell und mit höchster Präzision zu positionieren, sind Linearführungen die Lösung. Dieses Führungssystem besteht aus einer Schiene, entlang der sich ein Kugelkäfig oder eine Kugelumlaufführung bewegt. Linearführungen sind günstig in der Anschaffung und erfordern keinerlei Wartung. Onkel Phil entschied sich für den Einsatz einer Linearführung an seiner Fräsmaschine.

Fräsen, Drucken und Montieren!

Der Großteil der CNC-Fräsmaschine von Onkel Phil besteht aus vom YouTuber selbst gefrästen und 3D-gedruckten Baugruppen. Das Tolle ist, dass man sich die einzelnen Bauschritte auf YouTube ansehen kann. Eine Vervielfältigung ist ausdrücklich gestattet und erwünscht.

Die Fräsmaschine besteht hauptsächlich aus Aluminium-Frästeilen. Mit den Worten von Onkel Phil: „Ich war schlau genug, aus Teilen, die auf einer Fräsmaschine hergestellt wurden, eine Fräsmaschine zu bauen, also fräse ich in diesem Video die Frästeile einer Fräsmaschine.“

Andere Komponenten der Maschine stammen direkt aus dem 3D-Drucker. Einige Formen der benötigten Teile können nur auf diese Weise erstellt werden.

Fräsmaschinen benötigen eine stabile Grundkonstruktion. Natürlich sind die Kräfte, die bei der Bearbeitung entstehen können, nicht zu unterschätzen. CNC-Fräsmaschinen, die in industriellen Anwendungen eingesetzt werden, haben typischerweise einen Gusseisensockel. Dieses Material absorbiert Vibrationen und ist sehr schwer, wodurch die Maschine sehr stabil ist. Aber Onkel Phil hatte nicht zufällig eine Gießerei in der Nähe. Deshalb wählte er für das Grundgestell der Fräsmaschine 60 Aluminiumprofile. Diese Zukaufteile sind in unterschiedlichen Abmessungen erhältlich, wodurch größtmögliche Flexibilität hinsichtlich der Abmessungen der einzelnen Achsen gewährleistet ist.

Sie haben keine Fräsmaschine oder keinen 3D-Drucker, möchten aber trotzdem Ihre eigene Fräsmaschine bauen?

Nur weil Sie eine Getreidemühle bauen möchten, heißt das nicht, dass Sie keine Mühle in Ihrem Keller haben. Daher können die für die neue Fräsmaschine benötigten Frästeile nicht hergestellt werden. 3D-Drucker sind nicht unbedingt Spielzeuge, mit denen jeder herumsitzt.

Natürlich hat Onkel Phil auch hierfür eine Lösung. Und durch unsere unermüdlichen Bemühungen haben wir mit verschiedenen Unternehmen zusammengearbeitet, um praktisch alle Teile, die für Fräsmaschinen benötigt werden, vorab zu prüfen und bereitzustellen. Natürlich finden Sie in unserem Shop auch alle Arten von CNC Zubehör wie Kugelumlaufspindeln, Blockwagen, Steppermotoren und mehr. Auch für Onkel Phils Fräsmaschinen. Damit Sie nicht lange nach den passenden Aluminiumteilen suchen müssen, haben wir uns fleißig an die Arbeit gemacht und ein Set mit allen benötigten Aluminiumteilen zusammengestellt.

Hier zu unsrem Shop cncdiscount.de findet weitere Spannende Bausätze und Bauanleitungen z.b. Zum Feuerrohr auch Pelletfakel genannt und mehr!

Selbstverständlich ist es als beidseitig geglättete Aluminiumplatte von höchster Qualität, inklusive beidseitiger Schutzfolien.

Bei Fragen zur Volksfräse oder zur Materialbeschaffung zum Bausatz der Volksfräse VF-1 schreibt uns gerne in die Kommentare oder direkt eine Nachricht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert